DE | EN | FR

Alle Halbjahres-Prognosen übertroffen - Impreglon steigert Umsatz um 43%, Betriebsergebnis um 83%

01.08.2011:

Nach den ausgezeichneten Zahlen des 1. Quartals setzen sich bei Impreglon die Rekordzahlen auch für das gesamte Halbjahr 2011 fort. Trotz saisonal bedingter geringerer Produktionstage im 2. Quartal  wurden die ehrgeizigen Gruppenziele mit 20,2 % EBITDA und 12,0 % EBIT erreicht bzw. übertroffen. Besonders erfreulich ist dabei die überproportionale Steigerung des Nettoergebnisses sowie des Anstiegs des Gewinns pro Aktie gegenüber dem Vorjahr von 0,10 auf 0,34 Euro pro Aktie. Auf Basis der Aktienanzahl des Vorjahres hätte der Gewinn pro Aktie sogar 0,44 Euro betragen. Damit dürfte die vom Management auf der Hauptversammlung in Aussicht gestellte Anhebung der Dividende für 2011 Realität werden.

Die erneute kräftige Steigerung der Umsätze und damit verbunden, der guten Zahlen, ist in erster Linie den Geschäftsfeldern OEM (Maschinen- und Anlagenbau) und Automotiv zu verdanken. Der Aftermarket (Instandhaltung und Ersatzteile für Produktionsbetriebe) entwickelt sich zeitverzögert, jedoch ebenfalls kontinuierlich als Folge der stark angestiegenen OEM-Aufträge. Die hohe Anlagenauslastung, der Produktionsanlauf neuer Technologien sowie die kürzlich erfolgte Akquisition eines weiteren US-Standortes lassen auch für das 2. Halbjahr eine Fortschreibung der guten Zahlen erwarten.


 

30.06.2011

 

30.06.2010

+ / -

Umsatz (TEUR)

 

36.481

25.499

 + 43 %

EBITDA (TEUR)

 

7.382

4.770

+ 55 %

EBIT (TEUR)

 

4.384

2.396

+ 83 %

EBT (TEUR)

 

3.821

1.292

+ 196 %

Nettoergebnis (TEUR)

 

2.675

609

+ 339 %

Ergebnis pro Aktie (EUR)

 

0,34

0,10

+ 244 %

 

 

Dieser Artikel als PDF