DE | EN | FR

Impreglon macht den Sprung nach China - Mehrheitsbeteiligung an der Aixite Surface Technology, Shanghai

20.04.2012:

Mit Wirkung 1. Januar 2012 hat Impreglon am 20. April 2012 mit 51% der Anteile die Mehrheit an einem chinesischen Oberflächen-Unternehmen übernommen.

Nachdem immer mehr Impreglon-Kunden aus der Automobil-Industrie eigene Produktionsstandorte in China gegründet hatten und Impreglon drängten, auch nach China zu kommen, hat sich Impreglon nach einem geeigneten Standort umgesehen. Mit der großen Konzentration von Automobil-Zulieferern fiel die Wahl auf Shanghai. Ausschlaggebend dabei war, dass sich gleichzeitig die Chance einer Mehrheitsbeteiligung an einem chinesischen Beschichter mit modernster Technologie bot. Aixite wird seinen Namen ändern in Impreglon Surface Technology und weitere Beschichtungsverfahren aus der Impreglon-Angebotspalette übernehmen.  

Mit der neuen Akquisition setzt Impreglon seine erfolgreiche „Buy & Build“ Strategie fort und hat nun mit insgesamt 22 Standorten in 11 Ländern einen zweiten Standort in Asien geschaffen.


Dieser Artikel als PDF