DE | EN | FR

Impreglon-Gruppe wächst in Europa:
RUAG Coatings wird neue Tochter

05.10.2012:

Mit Wirkung 01.09.2012 wird die RUAG Coatings AG aus Altdorf, Schweiz, eine 100%-Tochter der Impreglon SE in Lüneburg, Deutschland. RUAG hat sich entschieden, den Geschäftsbereich zu verkaufen, da er nicht zum Kerngeschäft zählt und im Verbund der Impreglon-Gruppe bessere Zukunftschancen hat. Alle Mitarbeiter werden übernommen. Der Verkauf wurde am 4.10.2012 besiegelt. Über den Kaufpreis haben beide  Parteien Stillschweigen vereinbart.

Impreglon ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Oberflächentechnik mit 25 Standorten in 12 Ländern auf 4 Kontinenten, rund 880 Mitarbeitenden und einer Umsatzerwartung von 90 Millionen Euro in 2012.  Das Unternehmen ist an der Börse in Deutschland unter dem Börsenkürzel I3M gelistet.

RUAG Coatings AG beliefert über 250 Kunden in der Schweiz, Deutschland und Österreich mit Oberflächen-Beschichtungen für den Maschinenbau, die Automobil-, die Fahrrad- und die Verteidigungsindustrie. Der Geschäftsbereich erwirtschaftet mit rund 100 Mitarbeitern jährlich einen Umsatz von circa CHF 25 Mio. Neu wird er „Impreglon Coatings“ heißen.

„Das Oberflächenspektrum der Impreglon-Gruppe wird mit unserer neuen Tochter in Altdorf um eine interessante Palette von Spezialbeschichtungen erweitert und bietet unseren Kunden ein „One Stop Shop“ für Oberflächenlösungen. Zukünftig werden die Aktivitäten in der Schweiz, Süddeutschland und Österreich im Zusammenspiel zwischen den Werken in Altdorf, Kaufbeuren und Landsberg verstärkt.“ sagt Henning J. Claassen, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Impreglon SE.

„Wir freuen uns sehr, mit Impreglon einen international anerkannten Branchenspezialisten als  Käufer gefunden zu haben, der RUAG Coatings im Verbund der Impreglon-Gruppe weiterentwickeln und am Markt stärker positionieren wird“, ergänzt Konrad Peter, Executive Chairman der RUAG Holding AG.


Dieser Artikel als PDF