DE | EN | FR

Impreglon wächst mit neuen Technologien und neuen Standorten
Gossmann-PAC und ALZI Metallveredelung gehören jetzt zur Gruppe

27.02.2013:

Mit Wirkung 1. Januar, 2013 hat die Impreglon SE zwei weitere Oberflächentechnik-Unternehmen in Bad Camberg und Wünschendorf/Gera übernommen. Mit Ihren Beschichtungsverfahren ergänzen beide Werke die Angebotspalette und erweitern das „One Stop Shop“  Konzept der Gruppe. Während sich Gossmann-PAC auf roboter-gestützte Sicherungs-/Gleit- und Dichtungsbeschichtungen spezialisiert hat, die z.B. auf Impreglon-Oberflächen aufgebracht werden, komplettiert ALZI die Produktpalette mit Korrosionsschutzbeschichtungen und Komplettmontagen in den neuen Bundesländern.

Nach sechs Akquisitionen im vergangenen Jahr geht das Management davon aus, dass 2013 in erster Linie zur Konsolidierung sowie Margenverbesserung genutzt und die „Buy & Build“ Strategie mit etwas verringertem Tempo fortgesetzt wird. Nach 90 Millionen Euro in 2012 will die Gruppe den Umsatz in 2013 um 30 Millionen auf 120 Millionen Euro steigern.

Mit 29 Standorten in 13 Ländern ist Impreglon einer der weltweit führenden Anbieter auf dem Gebiet der Oberflächentechnik.

  
Dieser Artikel als PDF