DE | EN | FR

Impreglon expandiert in Osteuropa
Neues Werk in Tschechien ergänzt Standorte in Polen und Ungarn

30.01.2014:

Mit Wirkung 1. Januar 2014 hat Impreglon den Beschichter Povrchové úpravy (PUT) in Třemošnice/CZ übernommen. PUT ergänzt sowohl die bereits in Osteuropa vorhandenen Standorte  Walcz/PL und Tatabanya/HU, als auch die Palette der angebotenen Beschichtungsprozesse. Wie bereits in Westeuropa und den USA erfolgt, sollen die Gruppenunternehmen ihren Kunden auch in Osteuropa zukünftig ein „One Stop Shop“ für die benötigten Beschichtungsprozesse bieten. Mit seiner zentralen Lage bietet PUT Impreglon darüber hinaus die Möglichkeit auf dem vorhandenen Betriebsgelände zu expandieren und neue Beschichtungsprozesse zu integrieren. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Mit 34 Werken in 15 Ländern auf 4 Kontinenten ist Impreglon eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Oberflächentechnik.


Dieser Artikel als PDF