DE | EN | FR

Impreglon Jahresergebnis 2008: Umsatz € 49,8 Mio.,  EBITDA 8,7 Mio.

30.01.2009:

Wie bereits im Bericht zum 3. Quartal 2008 befürchtet, haben sich die negativen Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise weiter drastisch verstärkt und auch bei Impreglon im 4. Quartal nur ein ausgeglichenes Ergebnis zugelassen. Während die Mehrzahl der 12 zur Gruppe gehörenden Gesellschaften weltweit Umsatzrückgänge im niedrigen 2-stelligen Bereich zu verzeichnen hatte, mussten die „Automotiv-lastigen" Standorte Einbußen bis zu 50% hinnehmen. Der plötzliche Einbruch erschwerte die Einleitung ertragswirksamer Gegenmaßnahmen, die nun im 1. Quartal 2009 wirksam werden.
Um einen aussagekräftigen Vergleich mit dem Vorjahr zu ermöglichen, sind die vorläufigen Zahlen für 2008 auf Basis HGB - unter Berücksichtigung der MBJ-Akquisition zum Übernahmestichtag 01.01.08 - ermittelt. Ein endgültiger geprüfter Abschluss, erstmalig auf IFRS-Basis, wird voraussichtlich Anfang Mai 2009 zur Verfügung stehen.

Mit einer Eigenkapitalausstattung von 50% und Barmitteln in Höhe von sechs Millionen Euro ist Impreglon nicht nur in der Lage ein längeres Andauern der Krise zu meistern sondern darüber hinaus auch sich bietende interessante Akquisitions-Chancen für weiteres Wachstum zu nutzen. Eine Prognose für das Geschäftsjahr 2009 ist in Anbetracht der Unsicherheit der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich. Eine erste Aussage hierzu sollte nach dem Vorliegen der Zahlen für das erste Quartal möglich sein.


       31.12.2008          31.12.2007               + / - 
Umsatz (TEUR)                  49.797                 46.143      + 8%
EBITDA (TEUR)                   8.686                 10.271      -15%
EBIT (TEUR)                   4.298                   6.120    - 30%
EBT (TEUR)                    3.935                   5.916    - 34%
Nettoergebnis (TEUR)                   2.545                   4.200    - 39%
Ergebnis pro Aktie (EUR)                     0,49                     0,86    - 43%