DE | EN | FR

Impreglon 3. Quartal 2009: Umsatz  € 25,8 Mio., EBITDA  € 2,8 Mio.

23.10.2009:

Trotz des durch die Weltwirtschaftskrise verursachten starken Umsatzrückganges von 30% konnte auch im dritten Quartal ein zweistelliges EBITDA-Ergebnis von 11% erreicht werden. Die ursprüngliche Annahme, dass die Umsätze im 3. Quartal gegenüber dem 1. Halbjahr anziehen würden, hat sich nicht bestätigt. Im Automobilsektor schwächten sich die Umsätze weiterhin ab, so dass sich die leichte Belebung im Maschinenbau nicht im Gesamtumsatz auswirkte.

Ohne den bisher in 2009 aufgelaufenen EBITDA-Verlust der zwei ausschließlich im Automotiv-Bereich tätigen Gesellschaften würde das EBITDA-Ergebnis € 4,0 Mio. bzw. 15 % betragen. Da das Management nicht von einer kurzfristigen Besserung der Situation im Automobilsektor ausgeht, erfolgen zur Zeit weitere Rationalisierungs- und Kapazitätsanpassungsmaßnahmen zwecks Vermeidung weiterer Verluste.

Erfreulich ist, dass sich das Beschichtungsgeschäft weltweit in den zwei für Impreglon wichtigsten Bereichen, Maschinenbau und Aftermarket, im Oktober kräftig belebt. Zusammen mit den neu erworbenen Gesellschaften in Polen und den USA blicken wir optimistisch in die Zukunft und erwarten für das 4. Quartal eine deutliche Ergebnissteigerung.


  30.09.2009 30.09.2008 + / -
Umsatz (TEUR) 25.823 36.957 - 30 %
EBITDA (TEUR) 2.808 7.498 - 63 %
EBIT (TEUR) - 602 4.165 - 115 %
EBT (TEUR) - 1.997 3.543 - 156 %
Nettoergebnis (TEUR) - 2.315 2.753 - 184 %
Ergebnis pro Aktie (EUR) - 0,44 0,53 - 184 %