Unangreifbare Oberflächen für saubere Prozesse.

Chemische Industrie

Chemische Prozesse reagieren besonders empfindlich auf jegliche Verunreinigungen bzw. Fremdkörper, die während der Abläufe in die Produktionsanlagen gelangen. Darüber hinaus stellt der Oberflächenschutz der Komponenten und Anlagen, die während der Produktionsprozesse mit aggressiven Medien in Verbindung kommen, eine besondere Herausforderung dar. Beschichtungen für chemische Prozesse müssen daher absolut porenfrei und widerstandsfähig gegen Angriffe unterschiedlichster Chemikalien sein. Leichte Reinigung, hohe Temperaturbeständigkeit und gute Antihafteigenschaften erfüllen darüber hinaus Oberflächen-Anforderungen für die schwierigsten Produktionsbedingungen.

Mit maßgeschneiderten Beschichtungen, weltweiter Präsenz und 20 Jahren Erfahrung im Schutz von Oberflächen ist Impreglon der ideale Partner für chemische Industrie.

Kompetenz in der chemischen Industrie

Seit
0
Jahren ist Impreglon in dieser Branche tätig.
Mit über
0
Kunden weltweit.
Mit mehr als
0
Impreglon-Produkten im Einsatz.

Anwendungen

Mit Oberflächen-Optimierungen von Impreglon gibt es in der chemischen Industrie auch unter schwierigsten Produktionsbedingungen keine bösen Überraschungen.

Details

Mehr Info
Tankbehälter für Biodiesel

Chemische Beständigkeit mit gutem Korrosionsschutz

Details

Mehr Info
Behälter und Rührwerke

Vermeidung von Farbanhaftungen und statischer Aufladung durch leitfähige Antihaftbeschichtung

Details

Mehr Info
Förderbleche

Sehr gute Antihafteigenschaften und bester Verschleißschutz

Tankbehälter für Biodiesel (Korrosionsschutz)

Tankbehälter für Biodiesel

Biodiesel ist aggressiv und führt zu Beschädigungen in den Tanks. Der Austausch bzw. die Reparatur ist zeitaufwendig und kostenintensiv.

Beständigkeit und Korrosionsschutz

Chemische Beständigkeit und Korrosionsschutz für die Innenwände.

MagnaCoat®

MagnaCoat® schütz die Oberflächen vor dem chemisch aggressiven Biodiesel und bietet einen optimalen Korrosionsschutz.

Erhöhte Langlebigkeit, Kosteneffizienz

Langlebigkeit der Behälter wird deutlich erhöht. Einsparung von Anstrichen, Reparaturen und vorzeitigen Neuanschaffungen.

Kunststoffbeschichtungen für schweren Korrosionsschutz

MagnaCoat® Beschichtungen sind dickschichtige Polymerbeschichtungen und Fluorpolymerbeschichtungen, die eine nahezu porenfreie Oberfläche haben. Sie besitzen einen ausgezeichneten Korrosionsschutz, gute Antihafteigenschaften, eine hohe elektrische Durchschlagsfestigkeit auch bei höheren Temperaturen und leisten einen hervorragenden Barriereschutz im Bereich der chemischen Beständigkeit.

Alle Materialien aus Aluminium, Stahl, Edelstahl oder andere Legierungen eignen sich für eine MagnaCoat® Kunststoffbeschichtung.

Schichtdicken: 100 µm bis 800 µm
Temperaturbereich: -40 °C bis +260 °C
Rauhigkeiten (Ra): bis ca. 1,5 µm
Lebensmittelzulassung nach FDA: ja, nach einigen Beschichtungstypen
Deckschicht mit Sperrschicht
Polymerschicht mit Sperrschicht
Verbindungsschicht
Grundwerkstoff

Behälter und Rührwerke (Antihaftbeschichtung)

Behälter und Rührwerke

Bei der Herstellung von Farben und Lacken werden Behälter und Rührwerke zum Mischen eingesetzt. Dabei erfolgt die Vermischung der Farben mit hoher Drehzahl. Lösungsmitteldämpfe können entweichen. Vor jeder neuen Farbmischung müssen Behälter und Rührwerk rückstandsfrei von Verschmutzungen befreit werden.

Leichtere Reinigung ohne statische Aufladung

Die Reinigung der Behälter erfordert einen hohen Zeitaufwand. Durch die statische Aufladung des Rührwerkes besteht zudem die Gefahr der Reaktion mit freiwerdenden Lösungsmitteldämpfen.

ChemCoat®

Die Beschichtung der Behälter und Rührwerke mit einer speziell für diese Anwendung entwickelten Version von ChemCoat®, verhindert die Anhaftung von Farbresten. Durch den Einsatz von Karbonfasern wird zudem die Leitfähigkeit der Beschichtung sichergestellt.

Kurze Reinigungszeit, keine statische Aufladung

Einsparung von Reinigungszeit und die Vermeidung von statischen Aufladungen.

Hochwertige Antihaftbeschichtungen und Gleitbeschichtungen

Das ChemCoat® Beschichtungsverfahren erlaubt die Herstellung einer Oberflächenbeschichtung mit hervorragenden Antihafteigenschaften und/oder sehr guten Gleiteigenschaften. Durch das spezielle Infusionsverfahren verfügen ChemCoat® Polymerbeschichtungen und Fluorpolymerbeschichtungen über eine besonders feste Verankerung auf dem Grundwerkstoff (Substrat).

ChemCoat® Antihaftbeschichtungen können auf Aluminium, Stahl, Edelstahl, Keramiken und bedingt auch auf Kupfer aufgetragen werden. Zum Einsatz kommen diese Beschichtungen insbesondere dort, wo Gleiteigenschaften und gute Antihafteigenschaften in Kombination mit guter Verschleißfestigkeit gefordert werden.

Schichtdicken 7 µm bis 70 µm
Temperaturbereich: -40 °C bis +260 °C
Rauhigkeiten (Ra) bis ca. 1,5 µm
Lebensmittelzulassung nach FDA: ja, bei einigen Beschichtungstypen
Fluorpolymerschicht
Grundwerkstoff

Förderbleche (Verschleißschutz & Antihaftbeschichtung)

Förderbleche für den Kohleabbau

Beim Abbau von Braunkohle wird auch nasse Kohle gefördert, die sich mit Hilfe von Förderanlagen zur Weiterverarbeitung transportieren lässt. Teil dieser Förderanlagen sind vertikal angeordnete Förderbleche.

Minderung des Verschleißes, einfache Reinigung

Durch die nasse schwere Kohle sind die Förderbleche einem sehr hohen Verschleiß ausgesetzt. Zudem werden sie durch die klebrige Kohlemasse so stark verstopft, dass sie immer wieder gereinigt werden müssen.

PlasmaCoat®

Die Beschichtung der Förderbleche mit PlasmaCoat® sorgt für einen guten Verschleißschutz und sehr gute Antihafteigenschaften.

Störungsfreier Transport, lange Haltbarkeit

Die Bleche können die nasse Braunkohle störungsfrei transportieren. Sie müssen weniger häufig ausgetauscht werden. Reinigungs- und Instandhaltungskosten wurden deutlich verringert.

Verschleißfeste Kombinationsschichten

Das PlasmaCoat®-Beschichtungsverfahren verbindet die extreme Oberflächenhärte und den hervorragenden Verschleißschutz von thermisch gespritzten Metallbeschichtungen oder Keramikbeschichtungen mit den Antihafteigenschaften und den Gleiteigenschaften von Polymeren und Fluorpolymeren.

Darüber hinaus lassen sich durch PlasmaCoat®-Kombinationsbeschichtungen sehr gute Traktionseigenschaften mit verschiedenen Rauhigkeiten und Profilen herstellen. Als Träger der Verschleißschutzbeschichtung fungiert wahlweise eine eingelagerte Metall- oder Keramikbeschichtung.

Schichtdicken: 80 µm bis 295 µm
Temperaturbereich: -40 °C bis +270 °C
Rauhigkeiten (Ra): 1,5 µm bis 17,5 µm
Oberflächenhärte: 28 bis 70 HRc
Lebensmittelzulassung nach FDA: ja, bei einigen Beschichtungstypen
Polymerschicht
metallisch/keramische Verstärkungsschicht
Grundwerkstoff