Thermische Festphasendiffusion

Sherardisieren

Das Sherardisieren ist ein Beschichtungsverfahren, das mittels thermischen Festphasendiffusion eine Zink-Eisen-Schicht auf einer Stahloberfläche appliziert. Daher spricht man auch von Diffusionsverzinken bzw. Zink-Thermo-Diffusion.

Die entstehenden intermetallischen Zink-Eisen-Phasen gehen eine atomare Verbindung mit dem Grundmaterial ein und gewährleisten einen hervorragenden Korrosionsschutz. Bei dem Verfahren tritt keine verfahrensbedingte Wasserstoffversprödung oder flüssigmetallindizierte Rissbildung auf.

Impreglon hat als professioneller Anbieter für Oberflächenveredelung diese wirksame Nischen-Technologie neu aufgegriffen.

weiterlesen

Impreglon-Produkte für das Sherardisieren

  • ZDC®

    Zinc-Diffusion-Coat

    Aktiver kathodischer Korrosionsschutz

    Die Zinkdiffusion findet überall dort Verwendung, wo ein extremer aktiver kathodischer Korrosionsschutz benötigt wird z.B. in der Bauindustrie, Automobilindustrie, Verkehrstechnik, Windkraft oder Offshore-Bereich.

  • FuC®

    FuseCoat®

    FuseCoat findet überall dort Verwendung, wo ein hervorragender kathodischer Korrosionsschutz und andere funktionelle und dekorative Eigenschaften in einer Duplex-Beschichtung kombiniert werden soll, z.B. in der Automobilindustrie, Bauindustrie, Verkehrstechnik, Windkraft, Öl- und Gasindustrie, oder Offshore-Bereich.

Zinc-Diffusion-Coat – Aktiver kathodischer Korrosionsschutz

Die Zinkdiffusion findet überall dort Verwendung, wo ein extremer aktiver kathodischer Korrosionsschutz benötigt wird z.B. in der Bauindustrie, Automobilindustrie, Verkehrstechnik, Windkraft oder Offshore-Bereich.

Leistungsmerkmale

  • Aktiver kathodischer Korrosionsschutz
  • Gleichmäßige Schichtdicke auch bei komplizierten Geometrien
  • Keine Wasserstoffversprödung
  • Steinschlagfest
  • Hohe Schichthärte
  • Gute Haftungsgrundlage für weitere Beschichtungen
  • Diffusionsverzinken + Passivierung
    • Beschichtung nach DIN EN ISO 17668 oder DIN EN 13811
    • Schichtstärken: 10 bis 100 µm
  • Folgende Grundwerkstoffe lassen sich diffusionsverzinken:
    • unlegierte Kohlenstoffstähle
    • niedriglegierte Stähle
    • wärmebehandelte Stähle
    • hochfeste Stähle
    • Grauguss und Gusseisen
    • Sintermetalle

FuseCoat® –

FuseCoat findet überall dort Verwendung, wo ein hervorragender kathodischer Korrosionsschutz und andere funktionelle und dekorative Eigenschaften in einer Duplex-Beschichtung kombiniert werden soll, z.B. in der Automobilindustrie, Bauindustrie, Verkehrstechnik, Windkraft, Öl- und Gasindustrie, oder Offshore-Bereich.

Leistungsmerkmale

  • Kathodischer Korrosionsschutz
  • Keine Wasserstoffversprödung
  • Funktionale Eigenschaften
  • Dekorative Eigenschaften
  • Diffusionsverzinken + Passivierung + funktionelle oder dekorative Beschichtung
    • Funktionelle und dekorative Beschichtungen:
      • Korrosionsschutz
      • Dekorbeschichtung
      • Antihaftbeschichtung
      • Gleitbeschichtung
      • Traktionsbeschichtung
      • Verschleißschutz
    • Beschichtung nach DIN EN ISO 17668 oder DIN EN 13811 und DIN EN 15773:2010
    • Schichtstärken: 10 bis 200 µm
  • Folgende Grundwerkstoffe lassen sich diffusionsverzinken:
    • unlegierte Kohlenstoffstähle
    • niedriglegierte Stähle
    • wärmebehandelte Stähle
    • hochfeste Stähle
    • Grauguss und Gusseisen
    • Sintermetalle

Standorte für das Verfahren: Sherardisieren

Tatabánya

Impreglon Kft.
Buzavirag u. 16
2800 Tatabánya
Ungarn
10 +36 34 514670
+36 34 514680
info@impreglon.hu
Zum Standort