Trommelsprühen

Beim Trommelsprühverfahren handelt es sich um ein Heißtrommelverfahren, mit dem Kleinteile in einer geschlossenen Sprühkammer beschichtet werden (Rotamat®).

Bei diesem effizienten und kostengünstigen Verfahren werden die zu beschichtenden Kleinteile in eine sich drehende, von einem Gehäuse ummantelte Trommel geschüttet. Ein oder mehrere Sprühautomaten sprühen das Beschichtungsmaterial gleichmäßig auf die sich übereinander abrollenden Teile, die aus diversen Werkstoffen bestehen können.

Das verlustarm aufgetragene Beschichtungsmaterial trocknet während der Verarbeitung auf den temperierten Werkstücken, so dass eine optisch homogene Oberfläche entsteht. Nach dem Beschichtungsprozess lassen sich die Werkstücke einfach und mühelos über die schwenkbare Trommel entleeren. Eine Nachtrocknung oder Nachbehandlung der beschichteten Teile ist nicht notwendig.

Impreglon-Produkte für das Trommelsprüh-Verfahren

  • AF®

    Antifricor®

    Multifunktionale Trockenschmierung

    Mit antifricor® bietet Impreglon ein bewährtes Kombinationssystem zur Optimierung von Reibung, Verschleiß und Schmierung bei sich gegeneinander bewegenden Bauteilen. Die durch antifricor® reduzierte Reibung wirkt sich dabei positiv auf die Lebensdauer der Reibungspartner aus...

  • DM®

    Delta MKS®

    Leistungsstarker Korrosionsschutz mit Zinklamellen

    Delta MKS® ist eine Korrosionsschutz-Beschichtung, die mit modernsten Beschichtungsverfahren wie Tauchschleudern, Tauchziehen oder vollautomatischer Nasslackierung aufgetragen wird.

  • TC®

    TempCoat®

    Verschleißfeste Gleitbeschichtungen mit Antihafteigenschaften

    Mit dem TempCoat®-Beschichtungsverfahren werden Polymer- und Fluorpolymer-Schichten hergestellt, die sich durch ausgeprägte Antihafteigenschaften und sehr gute Gleiteigenschaften auszeichnen.

Antifricor® – Multifunktionale Trockenschmierung

Mit antifricor® bietet Impreglon ein bewährtes Kombinationssystem zur Optimierung von Reibung, Verschleiß und Schmierung bei sich gegeneinander bewegenden Bauteilen. Die durch antifricor® reduzierte Reibung wirkt sich dabei positiv auf die Lebensdauer der Reibungspartner aus (s. Vergleichsgrafik Fettschmierung).

antifricor® ist für alle Anwendungsbereiche geeignet, in denen unter Belastung auftretende Reibungskräfte die Funktion und Lebensdauer von Bauteilen negativ beeinflussen. Dabei werden Verschleißschutz, Trockenschmierung und Korrosionsschutz wirkungsvoll in einer Beschichtung kombiniert.

antifricor® wird von fast allen namhaften Automobilherstellern eingesetzt. Typische Bauteile sind Scharniere, Türschlösser, Türfeststeller, Türgriffe, Verstellsysteme, Pressfittings und andere Verschraubungen.

Schichtdicken: 10 µm bis 20 µm
Temperaturbereich: -200 °C bis +430 °C (je nach Anwendung unterschiedlich)
Korrosionsbeständigkeit: 96 h bis 720 h (Salzsprühnebelprüfung nach DIN 50021)
Lebensmittelzulassung nach FDA: k.A.
Gleitlack
Korrosionsschutz
Grundwerkstoff

Delta MKS® – Leistungsstarker Korrosionsschutz mit Zinklamellen

Delta MKS® ist eine Korrosionsschutz-Beschichtung, die mit modernsten Beschichtungsverfahren wie Tauchschleudern, Tauchziehen oder vollautomatischer Nasslackierung aufgetragen wird.

Diese Oberflächenbeschichtung ist Chrom(VI)-frei und hat durch ihre Zinklamellen eine kathodisch schützende Wirkung. Wasserstoffversprödungen, wie sie bei galvanisch aufgetragenen Zinkschichten bekannt sind, treten nicht auf. Mit speziell entwickelten Kombinationsschichten lassen sich darüber hinaus gute Antihafteigenschaften erzielen und die Gleiteigenschaften der Zinklamellen-Beschichtung optimieren.

Anwendung finden Zinklamellen-Beschichtungen in erster Linie in der Automobilindustrie und überall dort, wo ein hervorragender Korrosionsschutz mit anderen funktionellen und dekorativen Eigenschaften kombiniert werden soll. Impreglon erfüllt alle Spezifikationen der internationalen Automobilhersteller.

Schichtdicke: 5 µm bis 30 µm (je nach Schichtaufbau)
Polymerschicht
metallische Korrosionsschutzschicht
Grundwerkstoff

TempCoat® – Verschleißfeste Gleitbeschichtungen mit Antihafteigenschaften

Mit dem TempCoat®-Beschichtungsverfahren werden Polymer- und Fluorpolymer-Schichten hergestellt, die sich durch ausgeprägte Antihafteigenschaften und sehr gute Gleiteigenschaften auszeichnen.

Durch zusätzlich eingelagerte Verstärkungsschichten lassen sich Gleitbeschichtungen mit hoher Verschleißfestigkeit kombinieren.

TempCoat®-Beschichtungen werden z.B. auf Aluminium, Stahl, Edelstahl, Kupfer, Keramiken und auch Kunststoffen aufgetragen.

Schichtdicken: 10 µm bis 100 µm
Temperaturbereich: -40 °C bis +285 °C
Rauhigkeiten (Ra): bis ca. 1,0 µm
Lebensmittelzulassung nach FDA: ja, bei einigen Beschichtungstypen
Fluorpolymerschicht
Verstärkungsschicht (alternativ)
Verbindungsschicht (alternativ)
Grundwerkstoff

Standorte für das Verfahren: Trommelsprühen

Lüneburg

Impreglon Oberflächentechnik GmbH
Hohenhorststraße 1
21337 Lüneburg
Deutschland
1 +49 4131 882-10
+49 4131 882-250
lueneburg@impreglon.de
Zum Standort